Templicity

Unser Team bei ISO Indi Software verwendet eine strikte und standardisierte Architektur und Projektstruktur für die Entwicklung von Softwareprojekten. Es macht dabei keinen Unterschied, ob sich um ein internes Projekt oder um einen Kundenauftrag handelt, weil jedes Projekt als Kern die Komponenten von unserem Quick’N’Clean Framework benutzt und dabei den gleichen Aufbau hat.

Das komplette .NET-Ökosystem in Verbindung mit Visual Studio biete eine Reihe von Möglichkeiten und Techniken wie wir diese standardisierte und einheitliche Architektur und Projektstruktur einhalten können. Es fehlt jedoch ein wesentlicher Bestandteil, welcher für das effiziente Umsetzen der Projekte essenziell ist:
Die Möglichkeit für die Verwaltung von Projekt-Templates bzw. Projektvorlagen. Als das Anlegen von neuen Projekten in der Entwicklungsumgebung noch händisch erfolgte, kostete dieser Vorgang jedes Mal ca. ein bis zwei Stunden und ist an Ineffizienz nicht zu übertreffen.

Die Philosophie von ISO Indi Software ist Kosteneffizienz und Geschwindigkeit, weil wir unseren Kunden das Maximum für ihr Geld bieten wollen. Aus diesem Grund ist das interne Projekt Templicity entstanden und Templicity ist mittlerweile ein fester Bestandteil des ISO Indi Software Ökosystems.

Diese Technologie ermöglicht das Anlegen eines neuen Projektes mit gerade einmal drei Klicks und einem Zeitaufwand von nur zwei Minuten.